Direkt zum Inhalt

Ohne Wasser stirbt man

Franklin (Kolumbien)

Unterstützung für, die Stimme des Protestes der indigenen Volksgruppen Wayuu und „Arhuaca”, die heute noch stärker betroffen sind,  von der zunehmenden Ausbeutung der Kohlevorkommen in der Region Guajira seit vielen Jahren. (Es handelt sich um eine wüstenartige Region, wo das Finden von Wasservorkommen  sehr schwer ist.

Dieses Kohlevorkommen ist die Ursache, dass das Flussbett des Flusses Rancheria“ geändert werden muss, weil durch Studien einer Minengesellschaft mehr als 100 Tonnen Karbon unter dem Fluss nachgewiesen wurden.

Dies würde unabsehbare ökologische Folgen mit sich bringen, man könnte sagen dies wäre ein Ursache mehr für das Verschwinden und den Ortswechsel unserer indigenen Gemeinschaften wie bereits erwähnt. 

Unsere Förderer